hp_banner
Genaue Uhrzeit
Kalender

 

Dekorative Geschenke aus Strumpfgewebe

In den 70er Jahren war das Basteln mit Strumpfgewebe bereits ein großer Basteltrend. Heute ist das zwar nicht mehr ganz so in - doch immer noch einen schöne Bastel- und Geschenkidee.

Für das Basteln von Strumpfblüten oder Bäumchen benötigt man gar nicht viel Bastelmaterial.

Man benötigt lediglich alten Strumpfhosen oder bunte Kinderstrumpfhosen, Draht: Dünnen Bindedraht (Myrrhen Draht) und dickeren Basteldraht für das Blattgestell, Floristenband (ein selbstklebendes Kreppklebeband zum fixieren), eine Kneifzange und vielleicht noch ein paar Blütenstempel aus Kunststoff (Alternativ: Blütenstempel aus Bindedraht und kleinen Perlen herstellen), - und es kann mit dem Basteln losgehen.

So fertigt man zum Beispiel eine Blume:
Aus Silberdraht werden kleineren Drahtschlingen gefertigt, diese dann mit Strumpfgewebe überzogen.


Das Strumpfgewebe wird am Enden mit dünnem Wickeldraht gut befestigt, indem man das Gewebe fest umwickelt und die Drahtenden verzwirbeln. Die überstehenden Drahtenden mit der Kneifzange abkneifen und überstehendes Strumpfgewebe mit der Schere abschneiden.

Für eine Blüte: Einige Blütenstempeln nehmen, die gefertigten Blütenblätter schuppenförmig darum drapieren und alles mit Wickeldraht zusammenfügen. Für eine Einzelblüte Blumendraht etwa 5 cm am Ende nach unten biegen. Den Draht von oben durch die Blüte schieben um einen Stängel für die Blume zu erhalten. Danach vom Blumenkreppband ein langes Stück abreißen. Diese Band unterhalb der Blüte ansetzen und die Drähte damit bis zum Ende des Blumendrahts sorgfältig abwickeln. Wer mag, Blätter für den Stängel und diese ebenfalls mit Blumenkreppband am Stiel befestigen.
So kann man einzelne Blüten, aber auch ganze Bäumchen gestellten.

 

Geldbaum1

 

Geldbaum